Bettwanzen erkennen und deren Symptome

Welche Symptome können bei Bettwanzen auftreten?

bettwanze_biss_stichBettwanzen werden meist schon unfreiwillig durch ihre Bisse oder Stiche erkannt. Sie wachen früh auf und spüren einen starken Juckreiz auf der Haut, meistens am Bein oder auch an den Armen. Im schlimmsten Fall führen diese Bisse zu unwohlsein oder gar allergischen Reaktionen. Sollten Sie dies feststellen konsulieren sie bitte umgehend einen Arzt.

Die Bettwanzen gehen nur bei Dunkelheit auf Nahrungssuche, so dass die Bisse meist am morgen entdeckt werden. Unbekleidete Haut führt zu vermehrten Bissen und Stichen. Die Stiche und Bisse jucken durch das Sekret mehrere Tage.

Wie erkenne ich Bettwanzen?

frohwein_bettwanzenmonitorDoch wie können Sie nun sicher sagen, dass es sich um Bettwanzen handelt? Ein Kammerjäger nutzt dafür spezielle Geräte welche mit CO2 und Wärme wird der menschliche Körper auf einer Klebefläche simuliert. Nun kommen die Bettwanzen aus ihren Versteck und möchten an der Klebefläche Blut saugen. Doch sie bleiben anschließend daran haften, können sich nicht mehr befreihen und können anschließend nachgewiesen werden. So ein Gerät ist zum Beispiel der Frowein Bettwanzenmonitor „808“.

Doch auch ohne diese Geräte gibt es deutliche Anzeichen für Bettwanzen.

Auf weißen Bettlaken werden Sie immer wieder Blutfecken entdecken, wenn Sie Probleme mit Bettwanzen haben. Sollten Sie ebenfalls einen Juckreiz spüren, ist der Befall von Bettwanzen meist schon weit fortgeschritten. Ein leicht süßlicher Geruch im Schlafzimmer kommt oftmals noch dazu.

Flunderform einer Bettwanze.
Bildlizenz: Cem.topcu GNU Free Documentation License

Die Einstiche der Bettwanzen liegen auf der Haut oftmals nah beieinander und bilden kleine Gruppen oder gar eine Linie. Der eigentliche Stich wird allerdings nicht gespürt, da Bettwanzen ähnlich wie Zecken einen betäubenden Speichel benutzen.

Mit guten Augen können die Bettwanzen auch direkt erkannt werden. Sie sind etwa 5mm groß und sehen aus wie ein platter Flunder. Tagsüber verstecken sich die Tiere allerdings und man sollte am besten Abends, wenn es im Schlafzimmer dunkel ist, mit einer schwachen Taschenlampe ausschau halten.

Beliebte Verstecke von Bettwanzen sind tagsüber Steckdosen, Bettkästen und andere dunkel Ecken und Nischen im Schlafzimmer. Leuchten sie diese dunklen Ecken Tagsüber mit einer Taschenlampe ab, kann es sein das die Bettwanzen flüchten und Sie können sie erkennen.

Sollten Sie nun sicher sein, Bettwanzen im Schlafzimmer zu haben, so ist eine Bekämpfung dringend anzuraten. Hier erfahren Sie alles, wie Sie diese unbeliebten Plagegeister los werden.